Bodo Schäfers Kinderbuch auf Platz eins in China

Bodo Schäfers Kinderbuch auf Platz eins in China

Bodo Schäfers Kinderbuch »Ein Hund namens Money« ist in Chinas Bestsellerliste auf Platz eins gerückt. Das im Jahr 2000 zum ersten Mal veröffentlichte Buch führt Kinder mithilfe des liebenswürdigen wie schlauen Labradors Money in die Welt des Geldes ein und gibt ihnen praktische Hinweise und Tipps für den Umgang mit Geld. Das Buch wurde vielfach rezensiert, in 30 Sprachen übersetzt und hat bereits mehr als 5 Millionen Exemplare verkauft. Bereits im Jahr 2005 wurde es erstmals in China veröffentlicht und findet sich seitdem gelegentlich auf chinesischen Bestsellerlisten wieder.

Das Interesse chinesischer Eltern an der finanziellen Bildung ihrer Kinder scheint in Krisenzeiten zugenommen zu haben. Im Dezember 2020 veröffentlichte das CITIC Publishing House eine Neuauflage, die innerhalb von drei Monaten an die Spitze der ›OpenBook’s Children’s Bestsellers‹-Liste rückte. Allein vom 12.04. bis zum 23.04., in einem Zeitraum von zehn Tagen, verkauften sich 450.000 Exemplare. Bodo Schäfer ist den internationalen Erfolg seiner Bücher zwar bereits gewohnt, mit einem derartigen Durchbruch hatte er jedoch nicht gerechnet. »Ich war in vielen Ländern auf Platz eins der Listen«, sagt der Autor und Finanzcoach. »Aber China schlägt alles.« 

Bilder: Ralf Hebauf / CITIC Publishing House

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Erfolg. Setzte ein Lesezeichen permalink.