BUCHTIPP: Verstehen heißt nicht, einverstanden sein: Wie Sie respektiert werden, Freunde gewinnen und Stress meistern

von Boris Grundl

 

  1. Verstehen ist der Erfolgsfaktor der Zukunft.
  2. Wenn du tief verstehst, siehst du klarer und erkennst, worum es im Kern geht und triffst die besten Entscheidungen.
  3. Wenn du tief verstehen willst, musst du überhaupt nicht einverstanden sein. Dabei ist es egal, ob es um Wirtschaft, Politik, Gesellschaft oder Familie geht.
  4. Forme deinen Charakter und verabschiede dich von deinem oberflächlichen Schwarz-Weiß-Denken.
  5. Lerne klug hinzuhören und differenziert zu bewerten, deine Perspektive zu wechseln und deine Sicht zu erweitern.
  6. Wenn du tief verstanden hast, dann handelst du aus Überzeugung. So bekommst du Haltung und bist innerlich frei – und gewinnst.

 

 

Cover: Econ
Bild: Depositphotos/Baloncici

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Wissen. Setzte ein Lesezeichen permalink.