Clevere Autofinanzierung: Überlegtes Vorgehen beim Autokredit

Auf der Suche nach einem neuen Auto spielt die Finanzierung häufig eine starke Rolle. Wichtige Fragen dabei sind: Wie viel Geld wird für den Kauf sowie eventuelle Nebenkosten für das Fahrzeug benötigt und wie hoch darf die monatliche Belastung sein? Bei einer nur niedrigen Rate wird die Laufzeit sehr lang, wenn ein hoher Betrag zu finanzieren ist. Außerdem steigt die Zinsbelastung enorm an. Des Weiteren sollte das Fahrzeug abbezahlt sein, wenn es in absehbarer Zeit wieder verkauft werden soll. Wer also regelmäßig alle vier oder fünf Jahre sein Auto wechselt, muss den Kredit dafür entsprechend planen. Ein Rechner für Autokredite hilft dabei verschiedene Szenarien der Finanzierung durchzuspielen. Ein Beispiel wäre der Autokredit Rechner der Bank Of Scotland. Er bietet eine große Anzahl an zu finanzierender Automodelle und kostenlose Sondertilgungen an.

Quelle: https://www.bankofscotland.de/autokredit

Wichtig ist das im Bezug auf die eigenen finanziellen Möglichkeiten. Kann das Auto mit einer Anzahlung finanziert werden? Dann brauchen Sie zum einen eine geringere Kreditsumme, zum anderen bieten Sie der Bank gegenüber eine gewisse Sicherheit. Stellen Sie für die Entscheidung über die Höhe der möglichen Anzahlung die monatlichen Einnahmen und Ausgaben gegenüber und berücksichtigen Sie den Notgroschen. Kalkulieren Sie nie zu knapp, denn eine unvorhergesehene Ausgabe kann ein solch zerbrechliches Konstrukt rasch zum Einstürzen bringen. Tipp: Es ist besser, eine etwas höhere Kreditsumme zu wählen und lieber einige Rücklagen zu behalten, als jeden Cent dreimal umdrehen zu müssen, damit die zu knapp kalkulierte Finanzierung möglich wird. Wenn für die Finanzierung Auto und restliches Vermögen unter den Hammer kommen müssen, ist etwas deutlich schiefgelaufen!

 

Wo soll das Auto finanziert werden?

Auch das ist eine wichtige Frage, denn meist bieten die Autohäuser einen vermeintlich passenden Kredit an. Vermeintlich deshalb, weil Sie hier in der Regel deutlich mehr Geld bezahlen als bei der Bank. Bekommen Sie von dort das Geld zur Auslöse des Wagens auf einen Schlag ausgezahlt, ist es oft sogar möglich, einen Barzahlungsrabatt im Autohaus auszuhandeln. Außerdem sind die Zinsen bei der Bank meist geringer, denn hier möchte niemand zusätzlich am Kredit verdienen, wie es beim Autohaus der Fall ist. Dort arbeitet das Autohaus mit der Autobank zusammen und agiert quasi als eine Art Zwischenhändler. Dass hier ein paar Prozente für diesen Service eingerechnet werden, versteht sich fast von selbst.

 

Verschiedene Arten der Finanzierung für Fahrzeuge

Nicht nur, dass Sie entscheiden müssen, wo Sie das Fahrzeug finanzieren wollen, Sie haben auch noch die Wahl zwischen verschiedenen Kreditformen. Zum einen gibt es den Ratenkredit. Dieser ist der klassische Weg, ein Auto zu finanzieren. Der Wagen geht in Ihr Eigentum über, wenn Sie die letzte Rate bezahlt haben, danach erhalten Sie auch den Fahrzeugbrief von der Bank. Sie müssen weder mit einer hohen Abschlusszahlung noch mit unvorhergesehenen Zahlungen rechnen. Die Raten sind von Anfang an festgelegt, allerdings können sie bei kurzen Laufzeiten recht hoch sein. Wählen Sie eine lange Laufzeit, werden die Kosten für den Kredit sehr hoch.

Eine andere Variante ist das Privatleasing des Pkw. Sie erwerben damit eine Art Recht auf Nutzung, müssen das Fahrzeug nach Ablauf des Vertrags aber entweder wieder an den Händler zurückgeben oder den Pkw zum Zeitwert auslösen. Lange Zeit war diese Finanzierungsform nur für Unternehmen interessant, weil diese die Leasingraten steuermindernd als Betriebsausgaben geltend machen können. Für Privatpersonen gibt es diese Möglichkeit nicht, dennoch wird das Leasing immer beliebter. Wichtig zu wissen: Jeder kleine Kratzer oder auch eine höhere Kilometerleistung als vereinbart wirkt sich zulasten des Leasingnehmers aus, der dafür wertmäßig geradestehen muss.

Der weniger bekannte Ballonkredit präsentiert sich als Mischung aus beiden Finanzierungsformen. Hierbei genießen Sie den Vorteil der niedrigen Monatsraten, müssen dann allerdings am Ende der Laufzeit eine hohe Ablösesumme für das Fahrzeug bezahlen. Neben den monatlichen Raten müssen daher Rücklagen gebildet werden, die für die Schlussrate parat liegen. Oder Sie sollten sich über eine neue Möglichkeit der Fahrzeugfinanzierung informieren, sofern Sie das Auto behalten wollen, jedoch die Abschlussrate nicht auf einen Schlag aufbringen können.

 

Autos online finanzieren: Besser als über die Filialbank?

Während noch vor einiger Zeit Filialbanken die erste Anlaufstelle für Fahrzeugkredite waren, spielt heute das Internet eine weitaus größere Rolle. Viele Onlinebanken sind deutlich günstiger als Filialbanken, weil sie selbst kostengünstig wirtschaften und diese Einsparungen an die Kunden weitergeben können. Sie brauchen weniger Räume, weniger Mitarbeiter und Servicepersonal. Das hilft dabei, ein oder zwei Prozentpunkte bei Kreditangeboten zu sparen. Allerdings ist die Beratung auch kaum persönlich möglich, die Betreuung beschränkt sich meist auf die Beratung am Telefon oder per E-Mail. Eine rasche Rückfrage ist oft nicht besonders schnell geklärt und viele Bankkunden vertrauen ohnehin lieber auf den persönlichen Kontakt mit dem Kundenberater. Brauchen Sie das nicht unbedingt, kann sich ein Blick auf die Angebote der Onlinebanken durchaus lohnen. Tipp: Holen Sie sich möglichst viele verschiedene Angebote ein, ehe Sie eine Entscheidung für oder gegen eine Bank treffen. Außerdem sollten Sie auch auf das Kleingedruckte achten, denn die Krux liegt oft im Detail.

 

Einige letzte Tipps

Um neue und gebrauchte Fahrzeuge finanzieren zu können, braucht es nicht nur Geld und das richtige Händchen bei der Auswahl eines guten Wagens, sondern auch ein wenig Verhandlungsgeschick. Oft geht der Händler noch ein wenig mit dem Kaufpreis herunter, wenn Sie die Finanzierung über ihn vornehmen wollen und Sie liegen dann preislich gleichauf mit dem Barzahler. Lassen Sie sich ein entsprechendes Angebot unterbreiten und entscheiden Sie dann. Der Vorteil bei der Finanzierung über das Autohaus: Hier bekommen Sie alles aus einer Hand und müssen sich um nichts mehr weiter kümmern.

Berechnen Sie die eigene finanzielle Situation genau und bedenken Sie dabei, dass die Fahrzeugfinanzierung in der Regel über mehrere Jahre läuft. Es nutzt also nichts, wenn Sie nur für das nächste Jahr planen. Ist bereits jetzt absehbar, dass schon bald weitere Ausgaben auf Sie zukommen, planen Sie diese mit ein.

Wie günstig ein Kredit für das Auto wirklich ist, erkennen Sie nur am Gesamtbetrag, nicht an der monatlichen Rate oder am Zinssatz.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Wissen. Setzte ein Lesezeichen permalink.