Autogenes Training

Autogenes Training

Dr. Dr. Rainer Zitelmann über die Kraft von Gedanken und Disziplin

Autoren wie Joseph Murphy (»Die Macht ihres Unterbewusstseins«) oder Napoleon Hill (»Denke nach und werde reich«) haben wichtige Hinweise gegeben, wie Menschen Ziele erreichen können, indem sie betonten, dass man sich Ziele in sein Unterbewusstsein einprogrammieren soll. Sie haben allerdings keine wirksame Technik benannt, auf welchem Weg man sich seine Ziele in das Unterbewusstsein einprogrammieren kann. Diese Technik ist das Autogene Training, weil sie es ermöglicht, durch eine besonders tiefe Entspannung den Zugang zu den tiefsten Schichten des Unterbewusstseins zu erlangen und diesem durch ständige Wiederholung von bestimmten Formeln Ziele einzuprogrammieren.

Emile Coué und die Autosuggestion

Man kann sich natürlich bestimmte Ziele, Bilder und Vorsätze auch »innerlich aufsagen«, ohne vorher autogen zu trainieren. Die Methode der Autosuggestion wurde schon im 19. Jahrhundert von Emile Coué entwickelt. Schultz, der Begründer des Autogenen Trainings, würdigte einerseits diese Methode, wies jedoch andererseits darauf hin, Coué streue den »Samen« seiner positiven Gedanken sozusagen in den Wind. Seine Saat ginge nur unvollständig auf, weil ihm Kenntnisse zur notwendigen »Bodenkultivierung« fehlten. »Anders als bei den formelhaften Vorsätzen und Leitsprüchen des Autogenen Trainings handelt es sich bei der ‚Methode Coué’ um ein Überreden und Einreden von angestrebten Zuständen ohne vorherige ‚Feldbestellung’. Es fehlt jene stufenweise Vorbereitung durch Selbsteinübung, die kennzeichnend für das Autogene Training sind.«

Mit dem Serienfaltboot über den Atlantik

Ich selbst habe erfahren, dass diese Technik funktioniert; ich hätte viele meiner Ziele ohne die Anwendung des Autogenen Trainings niemals erreicht. Wenn Ihnen das unwahrscheinlich klingt, dann hören Sie sich die Geschichte von dem Arzt Dr. Hannes Lindemann an, der in den 50er-Jahren als erster Mensch alleine in einem kleinen Serienfaltboot über den Atlantik segelte. Bis zum Jahr 2002 war dies das kleinste Boot, mit dem ein Mensch je den Atlantik überquert hatte. Geschafft hat er es nur durch die Anwendung des Autogenen Trainings, einer Technik, die Anfang der 30er-Jahre von dem deutschen Arzt Prof. Dr. Dr. h.c. Schultz erfunden worden war und die es ermöglicht, wie bei einer Selbsthypnose im Zustand tiefster Entspannung bestimmte Ziele in das Unterbewusstsein einzuprogrammieren.

Den gesamten Artikel »Autogenes Training« von Dr. Dr. Rainer Zitelmann finden Sie in der aktuellen Ausgabe vom ERFOLG Magazin 03/2021 -> LINK

Erfolg Magazin Ausgabe 03/2021 Cover

Bild: Depositphotos / Kotenko

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Wissen. Setzte ein Lesezeichen permalink.