Dirkules: Der Weltstar aus der Provinz

Dirkules: Weltstar aus der Provinz

Erst als sein späterer Mentor Holger Geschwindner ihn spielen sah, überzeugte er den groß gewachsenen Nowitzki, sich voll dem Basketball zu widmen. Dass das wohl der beste Rat war, den man einem jungen Sportler wie ihm geben konnte. Denn nirgends entfalteten sich Nowitzkis Talente und körperlichen Vorzüge so, wie im Basketball. 14 Mal wurde er zum Basketball All-Star gewählt und gilt als einer der besten Spieler aller Zeiten in der Historie des Bastektballs.

NBA Draft

Dirk Nowitzki spielte fortan für die Schulmannschaft seines Würzburger Gymnasiums und auch während seiner Wehrdienstzeit bei der Bundeswehr spielte er in der Sportfördergruppe weiter. Seinem ersten Verein DJK Würzburg verhalf er entscheidend, in die Basketball-Bundesliga aufzusteigen. Als er 1998 in einer Junioren-Weltauswahl bei einem Wettkampf in Texas spielte und seiner Auswahl durch überragende Leistungen zu Sieg verhalf, wurden am Spielfeldrand Scouts der NBA auf den jungen deutschen Spieler aufmerksam.

Wie die sportliche Karriere von Dirkules weiterging und welche Hürden er im Privatleben nehmen musste, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe vom ERFOLG Magazin -> LINK

ERFOLG Magazin Cover 05/2019

 

Bildquelle: imago images / ZUMA Press

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Leben. Setzte ein Lesezeichen permalink.