François Cochard

Markenmentor bei Tag, DJ bei Nacht – aber immer ein Rockstar

Er ist auf der Bühne zuhause und lebt, um zu begeistern. Vor allen Dingen aber möchte er anderen Menschen, Unternehmen und Marken dabei helfen, zu begeistern. Seit über 30 Jahren ist François Cochard als DJ tätig – und das recht erfolgreich. In seiner Sparte war er zeitweilig der bekannteste DJ und sein Ruf reichte auch über Schweizer Grenzen hinaus. Highlight seiner DJ-Laufbahn war ein Event in Deutschland, auf dem er vor 10.000 Besuchern auflegte. Heute hat er seine Berufung als Markenmentor gefunden, aber die Musik steckt ihm noch im Blut. Als Trainer für Marken- und Geschäftsentwicklung unterstützt François Cochard Unternehmen darin, ihren Rockstar-Faktor zu finden und zu entwickeln.

François Cochard

Abwechslung verspricht Inspiration
In seinem Werdegang hatte Cochard das Glück, sich mit zahlreichen unterschiedlichen Inspirationsquellen umgeben zu können. Sein Studium in Zürich reichte von Wirtschaftsgeschichte, Volks- und Betriebswirtschaft über Recht bis hin zu Kulturmanagement. In seiner Tätigkeit für American Express hat er dann aus erster Hand erfahren können, was für eine Kraft eine Marke haben kann und wie man eine Marke führt. Dieses Wissen nahm er mit ins Musikbusiness und entwickelte es dort weiter. „Dieser Hintergrund verbunden mit meiner vernetzenden Denkweise haben mich zu einem Querdenker und Inspirator gemacht“, reflektiert er im Interview. Mit seiner Konzert- und Künstlerpromotionsfirma wurde er innerhalb kürzester Zeit zum führenden Schweizer Veranstalter in seiner Musiksparte. Unter anderem baute er die Band UNHEILIG in der Schweiz auf und verhalf ihnen 2010 zum großen Durchbruch mit ihrem Album „Grosse Freiheit“.

Von ganz unten kann es nur noch aufwärts gehen
Noch im selben Jahr musste Cochard seinen größten Rückschlag einstecken. Auf der Loveparade in Duisburg kamen 21 Menschen ums Leben. In einer Panikreaktion auf diese Tragödie entzogen Schweizer Behörden ihm die Veranstaltungsbewilligung für ein Musikfestival sechs Wochen vor Veranstaltungstermin. „Es war für mich eine Katastrophe und brachte mich an den Rand des wirtschaftlichen und persönlichen Zusammenbruchs“, erinnert er sich. „Als junger Familienvater wusste ich nicht mehr, womit ich das Essen für meine Familie kaufen sollte.“ Besonders bitter ist diese Erfahrung auch, weil sie unverschuldet ist. Denn wie sich später herausstellte, bestanden keinerlei Sicherheitsmängel, die der Durchführung des Festivals im Wege gestanden hätten. Doch auch aus diesem Tiefpunkt arbeitet sich Cochard heraus und erreicht daraufhin die größten Erfolge seiner Karriere. Seine aktuelle Firma Markenregistrierung.ch GmbH hat es mittlerweile in Sachen Markenschutz an die Spitze der Schweizer KMU geschafft. „Rückblickend kann ich sagen: Wenn man an einem Tiefpunkt steht, kann es nur noch aufwärts gehen. Und was nachher kam, war großartiger, als ich es mir je hätte vorstellen können.“

Kontinuierliches Lernen als Erfolgsfaktor
Auch ein Trainer muss stets an seiner persönlichen Entwicklung arbeiten, um seinen Kunden bei ihrer Entwicklung helfen zu können. Privat wie geschäftlich umgibt sich Cochard deshalb mit Menschen, die ihn inspirieren oder die seine Leidenschaft teilen. Um nicht nur neues Wissen zu sammeln, sondern das Erlernte auch anzuwenden, bildet er sich bevorzugt durch Seminare weiter. Auch lässt er sich gelegentlich 1:1 von einem Trainer coachen. „Es ist für mich konzentriertes Lernen und Umsetzen, was sich geschäftlich höchst effektiv auswirkt“, erläutert er.

François Cochard

Das Rockstar Prinzip
Auf einem Seminar von Bodo Schäfer und Jürgen Holler erkennt François Cochard das Potential, das in seinen Erfahrungen aus dem Musikbusiness steckt. „Mein Problem war, dass ich meine großen Erfahrungen nicht für meine aktuelle Tätigkeit als Trainer für Geschäftsentwicklung nutzen konnte“, erzählt er. In dem Seminar fand er die nötige Inspiration, die ihn schließlich über mehrere Gedankengänge zur Lösung führte. „Das Rockstar Prinzip“ war geboren – ein Geschäftsentwicklungssystem, mithilfe dessen Cochard Unternehmen zeigt, was sie von Rockstars für den Erfolg ihres eigenen Geschäfts lernen können.

Als Speaker, Inspirator und Trainer hilft er Unternehmen, die Ihr Geschäft rocken und auf Kunden eine Anziehungskraft wie die ganz Großen ausüben wollen. Dabei geht es auch darum, den Erfolgsfaktor „Einzigartigkeit“ mit seinen Kunden zu entdecken und weiterzuentwickeln. In seinen Impulsreferaten, Themenworkshops und Einzelcoachings steht stets die Frage im Mittelpunkt: Was kann ein Unternehmen von Rockstars für den eigenen Erfolg lernen und welche Rolle spielen Marken? Ein maßgeblicher Faktor ist die persönliche Motivation. „Entscheidend für einen längerfristigen Erfolg ist, dass man absolute Klarheit über die eigenen Motivationsfaktoren hat und daraus einen Sinn ableiten kann“, sagt Cochard. „Ist dies nicht der Fall und demnach auch nicht im Einklang mit den beruflichen Tätigkeiten, wird ein nachhaltiger oder gar ein überragender Erfolg nicht gelingen.“

 

Bilder: Manuel Vargas, privat

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Leben. Setzte ein Lesezeichen permalink.