Pierce Brosnan stellt aus: Seine zweite Karriere als Kunstmaler

Pierce Brosnan stellt aus: Seine zweite Karriere als Kunstmaler

Pierce Brosnan ist nicht nur als Schauspieler erfolgreich. Der viermalige James-Bond-Darsteller ist auch ein angesehener Kunstmaler. So oft er kann, steht er in seinem Haus auf Hawaii vor der Leinwand und erschafft meist abstrakte und expressionistische Bilder, aber auch Porträts. Für eines dieser Porträts hat eine Käuferin 2018 rund 1,3 Millionen Euro bezahlt. Es zeigt den Musiker Bob Dylan, der für Pierce Brosnan ein Held ist, wie er gegenüber Medien sagte. Nach dem erfolgreichen Verkauf des Pop-Art-Bildes hat Brosnan die ganze Nacht mit seiner Frau Keely Shaye Smith vor Freude getanzt. Dabei landete das Geld nicht auf seinem Konto, sondern war Teil einer Versteigerung der »amFAR-Charitygala Cinema against Aids« beim Filmfestival in Cannes. Würden seine Bilder immer so viel Geld einbringen, würde er sogar seinen Job als Schauspieler aufgeben, hat er damals gesagt.

Bevor Pierce Brosnan Schauspieler wurde, hat er am Central Saint Martins College of Art and Design in London Werbeillustration studiert. Nachdem der Dramatiker Tennessee Williams den Iren 1977 entdeckt und ihn für die britische Erstaufführung seines Stücks »Red Devil Battery Sign« im Roundhouse Theatre in London besetzt hatte, folgte Brosnan der Schauspiel-Karriere. Doch so ganz gab er die Malerei nie auf. Sie hat ihm auch geholfen, als seine erste Ehefrau Cassandra Harris 1991 an Krebs gestorben war. Die schwere Zeit hat er in seinen Bildern verarbeitet. Diese und neuere Werke möchte er im kommenden Jahr im Frühling ausstellen. In zwei bedeutenden Ausstellungen hat Pierce Brosnan seine Werke bereits gezeigt: im vergangenen Jahr auf der »Art Basel« in Miami und im Juli in der Galerie »Seasons LA« in Los Angeles.

Nachdem Pierce Brosnan für Tennessee Williams auf der Bühne gestanden hatte, ist er fürs Fernsehen entdeckt worden. Nach und nach bekam er immer mehr Rollen. Seine bekannteste Rolle spielte er in der Serie »Remington Steele« an der Seite von Stephanie Zimbalist. Eine Paraderolle für den hochgewachsenen Iren mit einem Faible für elegante Kleidung. In dieser Zeit lernte er den James-Bond-Produzenten Albert R. Broccoli kennen, der ihn für den nächsten Bond-Film als Nachfolger für Roger Moore haben wollte. Aber Brosnan steckte in den Dreharbeiten für die letzte Staffel von »Remington Steele« und musste absagen. 1994 begann dann die Karriere als Superagent 007 in »Golden Eye«. Aktuell ist der 69-Jährige an der der Seite von Dwayne Johnson in dem Hollywood-Streifen »Black Adam« zu sehen.

MK

Bild: IMAGO / Landmark Media

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Erfolg. Setzte ein Lesezeichen permalink.