Mann Arbeitet im Büro am PC

Software Development Team: Warum Sie Nearshoring nutzen sollten

Fähige Mitarbeiter in der IT sind schwer zu finden, doch für den Erfolg enorm wichtig. Das gilt besonders für kreative Softwareentwickler und Spezialisten. Deshalb steigen die Personalkosten rasant an und die Suche nach geeigneten Kollegen dauert immer länger. Für viele Unternehmen ist Outsourcing die Lösung. Gerade die Offshore-Länder wie Indien, Pakistan oder China profitieren von diesem Trend. Dort sind viele Programmierer verfügbar und die Kosten sind niedrig. Leider bemerken Kunden eine sinkende Qualität bei den Arbeitsergebnissen. Diese sind auf die Unterschiede in der Kultur, Sprache und Zeitverschiebung zurückzuführen. Diese Schwierigkeiten könnten mit Nearshore Teams und IT Nearshoring umgangen werden. Hier erfahren Sie alles über Nearshoring und wie Sie mit Ihrem Unternehmen davon profitieren können.

 

Was ist IT Nearshoring?

Outsourcing ist vielen bekannt, dabei geht es um die Abgabe von Arbeiten oder ganzen Projekten an externe Dienstleister. Diese führen die Aufgaben durch und liefern die Ergebnisse ab. Oft werden Offshore Anbieter angefragt, allerdings treten dabei immer öfter die oben genannten Nachteile auf. Die Anbieter locken zwar mit niedrigen Preisen, doch die Qualitätsanforderungen können meist nicht eingehalten werden. Das liegt zu einem Teil an der Kommunikation, die aufgrund der Sprache und der Zeitunterschiede zu Problemen führt. Dazu kommen noch andere Maßstäbe bei der Bewältigung der Aufgaben. Die kulturellen Unterschiede sorgen für Verspätungen, geringere Qualitätskontrollen und eine andere Arbeitseinstellung. Diese Nachteile können mitteleuropäische Unternehmer verärgern. Besser sind hier Nearshoring Europa Anbieter, denn diese haben ihren Sitz in Polen, Rumänien oder der Ukraine.

Mit Nearshore Teams erhalten Unternehmen zugriff auf viele IT Spezialisten und können externe Mitarbeiter direkt in ihr Team integrieren. Dabei sorgen die Dienstleister für eine Vorauswahl der Experten, schaffen die Grundlagen für eine erfolgreiche Kommunikation und überwachen den Prozess. Der externe Mitarbeiter oder das gesamte Team arbeiten dann unter der direkten Leitung des Klienten. Dadurch arbeiten lokale Teams mit den Programmierern von außerhalb zusammen.

Die Nearshoring Vorteile liegen dabei vor allem bei der Flexibilität und den Kosten. Unternehmen können ein Nearshore Team kurzfristig buchen und zahlen nur solange, wie sie es benötigen. Da die Ukraine ein viel geringeres Lohnniveau hat als Deutschland, Österreich oder die Schweiz sind die Kosten für die Softwareentwickler deutlich niedriger. 

Wichtig für viele Unternehmen ist außerdem die Spezialisierung. So werden Fachkräfte nur für bestimmte Projekte benötigt, da dort eine spezielle Expertise gefragt ist. Wird zum Beispiel ein JavaScript Programmierer nur kurzzeitig gebraucht, kann dieser leicht durch Nearshore Outsourcing eingekauft werden. Nachdem die Arbeiten erledigt sind, muss dieser auch nicht weiter bezahlt werden.

Nearshoring Ukraine hat den Vorteil, dass die Kosten gering sind. Da sich die Sprache auch sehr von Deutsch unterscheidet, sind Herausforderungen bei der Kommunikation zu bewältigen. Damit dies nicht zu einem Nachteil wird, sollten Unternehmen auf einen professionellen Nearshore Anbieter achten. Dieser stellt nur Mitarbeiter ein, die gutes Englisch oder sogar Deutsch sprechen. Auch die Koordination der entfernten Teams kann zu Schwierigkeiten führen. Da diese nicht vor Ort sitzen, werden Aufgaben oder Besprechungen nur durch virtuelle Kommunikationswege verteilt und durchgeführt.

 

Worauf sollten Unternehmen bei Nearshore Teams achten?

Nearshoring kann viele Vorteile bieten. Doch die Auswahl der externen Mitarbeiter sollte Experten überlassen werden. Dabei spielt der Nearshore Anbieter eine wichtige Rolle. Dieser sorgt für einen reibungslosen Ablauf bei der Bereitstellung der Experten und trifft auch eine Vorauswahl der Mitarbeiter. Zum Beispiel sorgt Mobilunity bei Nearshore IT dafür, dass alle Mitarbeiter perfektes Englisch sprechen oder sogar Deutsch. Auch die Qualifikationen werden durch Tests überprüft. Damit ist sichergestellt, dass die angegebenen Programmiersprachen auch wirklich beherrscht werden. Außerdem sorgen Weiterbildungen dafür, dass stets die neuesten Techniken und Arbeitsweisen angewandt werden.

Ein weiteres wichtiges Kriterium könnte das Land des Nearshore Providers sein. Da die Offshore Länder Indien, Pakistan oder China für die meisten Unternehmer ungeeignet sind, kommen Länder in Osteuropa in Frage. Dazu gehören Polen, Rumänien, die Ukraine oder Tschechien. Hierbei sollten Unternehmen darauf achten, dass sie das Land gut erreichen können, falls einmal ein Termin vor Ort entscheidend ist. Die Ukraine lässt sich beispielsweise von vielen deutschen Flughäfen innerhalb von einer Stunde ansteuern. Zudem sollte auch die Kultur passend sein, so kann sich die Arbeitseinstellung oder Motivation unterscheiden.

Bevor Sie ein Nearshore Team einsetzen, sollten Sie sich den perfekten Anbieter heraussuchen. Dieser sollte einen guten Support bieten und optimal ablaufende Prozesse aufgestellt haben. Dadurch ist der Anbieter bei Fragen leicht zu erreichen. Nur so profitieren Sie von den Vorteilen, denn andernfalls wartet eine Kostenfalle und die Unzufriedenheit bei den eigenen Mitarbeitern wächst.

 

In welchem Fall können Unternehmen von Nearshore Softwareentwicklung profitieren?

Unternehmen können immer dann von Nearshoring profitieren, wenn sie:

  • Kosten einsparen möchten
  • Expertenwissen benötigen
  • Flexible Mitarbeiter brauchen
  • die Produktivität erhöhen möchten

In diesen Fällen sollten Unternehmer zumindest über Outsourcing nachdenken, besser noch Nearshoring nutzen. Als Beispiel können wir einen Unternehmer anführen, der für ein Kundenprojekt auch eine mobile App entwickeln soll. Da die Anwendungsentwicklung nicht sein Kerngebiet ist, möchte das Unternehmen diesen Job gern an externe Spezialisten abgeben. In Deutschland sind App Entwickler für Android und iOS sehr teuer und schwierig zu finden, außerdem ist die Laufzeit begrenzt. Hierbei kann die Nearshore Softwareentwicklung helfen. Nachdem der Unternehmer einen passenden Nearshore Anbieter gefunden hat, kann dieser schon nach weniger als einem Monat mit der Entwicklung der App beginnen. Nachdem die App durch Spezialisten fertiggestellt worden ist, fallen keine weiteren Kosten an. Der Unternehmer kann die App an seinen Kunden ausliefern und konnte das Gesamtprojekt sogar vor dem geplanten Termin abschließen, da er sich auf sein eigentliches Fachgebiet konzentriert hat.

 

Fazit

IT Nearshoring kann eine gute Alternative für Offshoring sein und für Unternehmer aus Europa neue Möglichkeiten zur Gestaltung von Projekten sein. Gerade die Entwicklung von Anwendungen lässt sich perfekt an externe Unternehmen abgeben. Bei Apps ist der Leistungsumfang meist klar definiert und die Kommunikation findet sowieso in Englisch statt. Da die meisten Mitarbeiter aus diesem Bereich zudem einen Hang zu Technik besitzen, ist auch die Abstimmung sowie Koordination mittels Videotelefonie, Chat oder E-Mail unproblematisch.

Dabei sparen die Auftraggeber nicht nur Geld, sondern erhöhen gleichzeitig ihre Flexibilität. Weiterhin können sie produktiver an ihren eigentlichen Kernaufgaben arbeiten. Auch wenn spezielle Experten mit fachlichen Kenntnissen benötigt werden müssen diese nicht umständlich eingekauft werden, sondern können mit Nearshoring Ukraine einfach gemietet werden.

Damit Outsourcing nicht in einem Chaos endet muss allerdings der Nearshore Anbieter perfekt passen. Unseriöse Angebote erhöhen eher den Aufwand und die Kosten. Deshalb sollten etablierte Provider mit einer guten Reputation ausgewählt werden. Diese erleichtern nicht nur die Suche nach passenden Mitarbeitern, sondern sorgen auch für eine unkomplizierte Kommunikation während des Projekts und stehen bei Fragen jederzeit hilfreich zur Verfügung. Außerdem erkennen sie durch ihre optimierten Prozesse sofort, wenn etwas aus dem Ruder läuft und greifen dann gezielt ein.

Durch IT Nearshoring wird Ihr nächstes Softwareprojekt ein voller Erfolg.

 

Bild: Depositphotos.com/puhhha

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Wissen. Setzte ein Lesezeichen permalink.